Hier und Jetzt… meine innere Stimme meldet sich zu Wort…

Von Isabel Rümpler

 

 

 

Heute begab ich mich in Meditation… mit ganz gezielten Fragen. Zugleich kam in mir eine Traurigkeit hoch und Antworten darauf, andere Antworten als gewünscht oder „erwartet“…

 

Einige dieser Antworten möchte ich gerne mit Euch teilen…

 

Seit mittlerweile einigen Jahren WARTEN wir darauf, dass sich im Außen, in der Welt was verändert und zwar zum „Positiven“… Wir lesen verschiedene Botschaften, Vorhersagen, lauschen unserer inneren Stimme oder folgen unserer Intuition und doch fragen wir uns immer wieder, warum sich nicht endlich mal was „Grandioses“ oder ein größeres „Wunder“ ergibt oder zeigt… (kleine Wunder gibt es hin und wieder)

 

Mir ist vorhin noch mal ganz bewusst geworden, dass ganz egal was im Außen, vor allem in unseren Beziehungen geschiehteinzig und allein mit unserer eigenen Entwicklung zu tun hat und so lange wir da nicht an einem bestimmten Punkt angelangt sind – werden auch die großen Wunder ausbleibenEs geht also einzig und allein um uns selbst – und somit ums große Ganze, da wir nun mal alle miteinander verbunden sind…

 

Also haben wir anscheinend noch genügend bei und mit uns selbst zu tun… J

 

Nach wie vor geht es um die Dinge, die schon Jesus vor Jahren als Botschaft durchgegeben hat.

 

Es ist an der Zeit wieder zu dem zu werden, wer wir in Wirklichkeit sind… Göttlich lichte Wesen der Liebe… frei von Konditionierungen, Wertung und Beurteilung, egal ob von außen oder unsere eigenen…

 

Es ist an der Zeit unseren Verstand und unser Herz zu vereinen…

 

Es ist an der Zeit uns frei zu fühlen, frei zu sein… emotional und geistig… doch gelingt es uns nur, wenn wir uns endlich vergeben und uns bedingungslos lieben !!! Dann lassen wir auch endlich alle alten Vorstellungen los…! Und das NEUE wird sich dann mehr und mehr zeigen… Solange wir uns bewusst oder unbewusst an unseren alten Vorstellungen usw. festhalten… drehen wir uns weiter im Hamsterrad oder bewegen uns sehr langsam vorwärts…!

 

Ich bin seit 12 Jahren auf meinem Weg… dem Weg ins Herz… in die Liebe…

Noch bin ich allein erziehend, meine wundervolle Tochter ist 5 Jahre alt und ich habe „2 Jobs“… Vor nun knapp 4 Monaten ist, eine mir sehr nahestehende Freundin, relativ plötzlich verstorben. Seit dem hat sich mein Leben von Grund auf verändert…! Oder anders ausgedrückt… seit dem bin ich noch mehr aufgewacht und zum ersten Mal in der Lage wirklich zu leben!!! Bis dahin habe ich mehr oder weniger funktioniert, doch nicht wirklich gelebt. Auch wenn ich um viele Dinge wusste… wissen und sie umsetzen oder leben sind zwei vollkommen verschiedene paar Schuhe…! Es ist also auch an der Zeit unser Leben wirklich in die Hand zu nehmen und zu leben, aus jedem Tag das Beste zu machen und sich Momente des Glücks und der Freude zu gönnen, auch wenn es manchmal nur 5 min am Tag sein können… dann eben genau diese 5 min so bewusst zu sein, mit allen Sinnen zu genießen um ganz viel Kraft und Freude daraus zu schöpfen…

 

Ich vermisse meine Freundin sehr, vor allem den Austausch mit Ihr… doch hat sie mir auch sehr geholfen… es ist nahezu unglaublich, wie sich in dieser kurzen Zeit mein ganzes Leben und Sein verändert hat…! Ich bin unendlich dankbar dafür… auch wenn ich lieber mit Ihr unter 4 Augen erzählen würde… meine Freude mit ihr teilen… doch weiß ich… in meinem Herzen lebt sie weiter und vielleicht hat sie mir auch - eben ganz anders - die Monate zur Seite gestanden…

 

Und es geht weiter… jeden Tag aufs Neue… leben, lieben, lachen, weinen, lernen, verändern und und und…

 

Nun hole ich meine Tochter vom Kindergarten ab und wir fahren zu unserem Lieblingssee

 

Ich wünsche uns allen... von ganzem Herzen eine leichte, glückliche und kraftvolle Zeit…

 

Namaste´,

 

Isabel