2015 – Ein Rückblick

 

 

Liebe Freunde der galaktischen Nachrichten, mit diesem Gruß möchte ich Allen einen hoffnungsvollen Start in ein möglichst aussichtsreiches, erfolgreiches und gesegnetes Jahr 2015 wünschen – und zugleich wieder einmal einen längst überfälligen Dank an Alle richten!

 

Inzwischen ist es nun fast 17 Jahre her, seit ich, – nach der Lektüre des Buches „Der Photonenring“ von Sheldan Nidle –, damit begann, die Updates zu übersetzen. Da ich damals noch gar keinen Computer besaß, wurden mir diese Updates über mein Fax-Gerät von drüben zugesandt, und ich tippte meine Übersetzungen noch mit der Schreibmaschine, um davon dann eine gewisse Anzahl von Kopien anzufertigen, die ich einem mir bekannten Interessentenkreis per Briefpost zukommen ließ. – Mit der Zeit wurde diese Herstellungsart immer aufwändiger und kosten-intensiver, und da war ich froh, dass sich eines Tages ein freundlicher Mensch bereitfand, eine Website für diese Updates einzurichten. – Mit den fortschreitenden technischen Möglichkeiten war es dann schließlich auch möglich, den umständlichen Postversand ganz einzustellen und auf E-Mail und Website zu setzen!

 

Zwischenzeitlich verstarb dann der Initiator und erste Webmaster, aber mithilfe von Freunden und eigenen Versuchen konnte die deutsche PAO-Website aufrecht-erhalten werden. – Bald darauf ergab sich für mich der Glücksfall, dass sich ein neuer freundlicher Mensch meldete und anbot, diese Website zunächst einmal von angesammeltem Datenmüll zu befreien, aufzuräumen und künftig in Eigeninitiative professionell weiter-zu betreuen! Dieser freundliche Mensch war unser seit nunmehr ca. 15 Jahren aktive und rührige Webmaster Jörg Olsen. Ihm gelang es, das „Schiff“ unserer Website immer wieder sicher durch die „Wellen“ weiterer Anforderungen zu navigieren und ständig mit neuen Ideen anzureichern. Mit der Zeit  sammelte er noch weitere bereitwillige Mitarbeiter um sich, und diese immer weiter aufblühende Arbeitsgemeinschaft hat zu neuen Aktivitäten wie z.B. zu den „LICHT-Kreisen“, Gruppen-Meditationen, Gruppen-Treffen und damit insgesamt zu einer sich ständig erweiternden Vielfalt geführt!

 

Für diese mit Herzblut und unermüdlicher Zielstrebigkeit ergriffene Initiative möchte ich Jörg Olsen und all den vom LICHT inspirierten Freunden/Freundinnen an dieser Stelle von ganzem Herzen meinen Dank aussprechen!

 

Für mich selbst bedeutet dieses nun begonnene Jahr 2015, dass ich in wenigen Wochen inzwischen der Vollendung meines 75. Lebensjahres entgegensehe. Als ich seinerzeit neben meiner beruflichen Tätigkeit mit der Übersetzungsarbeit begann, war nicht abzusehen, dass ich damit heute immer noch beschäftigt sein würde. Während dieser gesamten Zeit habe ich viel Unterstützung erfahren dürfen, ohne die es nicht gegangen wäre! Der Dank für diese Unterstützung erfüllt mich mit Demut und gleichermaßen mit Freude darüber, dass das höher-schwingende LICHT sich unter uns seinen Platz erobert und im Begriff ist, uns ins Neue Zeitalter zu tragen!

 

Ich schließe mit einem Zitat von der Venusierin Omnec Onec:

 

„AMUAL ABAKTU BARAKA BASHAD“

= „Mögen Universelle Liebe und Segnungen sein!“

 

Herzlichst, Martin Gadow